Haus Hirt Badgastein

 

IMG_5936

Juwelen schaffen Begehrlichkeiten.

Sie zu tragen ist bekanntlich ein Privileg. Doch seit geraumer Zeit, in der ich darüber nachdenke, wird für mich viel eher der Moment der Gegenwart köstliches reizvolles Kleinod…Bin ich in der Wirklichkeit angekommen: Teilzuhaben. Lasse ich mich ein auf das HIER SEIN.

Denn dies ist meine persönliche Perlenkette :
Bad Gastein – eine Kulisse altehrwürdiger Prachtbauten der stilvollen Bäderarchitektur früherer Zeiten. Und gleichwohl das glänzendste Juwel, empfängt mich hier ein unvergleichliches unprätentiöses Haus in der Abgeschiedenheit der Bergwelt. Pittoresk und doch inmitten von Mutter Natur – atmet das Hotel Haus Hirt Aromen würziger Waldluft, knisternde Samoware erobern den Äther und duften im Duett mit frischem Obst nach Ambrosia. So ausgefüllt vom Glanz früherer Zeiten bringt es mein Herz zum schmelzen.

Und hier labt sich mein Auge an der Farbvielfalt, berauscht und vielfach zurückgeworfen im Licht kristallner Lüster, silberner Garnituren und dem satten Weiß gestärkter Wäsche – Das ist so umgemein belebend. Herrlich! Ich komme wieder. Immer wieder….

 

 

Advertisements